mietshausgruppe württembergische / pommersche straße

52.493380, 13.315093 / code: deuberneu0117

address: württembergische Str. 11

link to google maps

location: berlin

architect: paul zimmerreimer

completed: 1926

photo: 18/06/03

 

IMG_6602     IMG_6604

Advertisements

st. christopherus

st. christopherus ist ein komplex bestehend besteht aus kirchturm, pfarr- und gemeindehaus und einer rotunde hinter dem turm, die als idealform des evangelischen kirchenbau galt. die gebäude sind als mauerwerkbauten ausgeführt, die mit handgestrichenen klinker verkleidet wurden.

st. christopherus is a complex consisting of a church tower, a parish and congregation house and a rotunda behind the tower, which was considered to be the ideal form of evangelical church construction. the buildings are masonry structures covered with clinker.

52.54142, 13.26691 / code: deuberneu085

address: nonnendammallee 104

link to google maps

location: berlin

architect: hans hertlein

completed: 1931

photo: 18/05/21

 

IMG_6174     IMG_6169

ringsiedlung – siedlungsteil hugo häring

im gegensatz zu den wohnbauten von gropius, die techikästethik des baumeisters widerspiegelt, wird die architektur hugo härings durch naturhaft wirkende baustoffe und farben gekennzeichnet. warme farbtöne verbinden sich mit dem umgebenden grün – ein starker kontrast zur strenge und sationalität der gropius-bauten. als einziger des architektenkreises setzt häring die balkone und treppenhäuser an die westseite der häuser. er begründet dies mit der funktionellen absicht, die balkone einerseits als erweiterung des wohnraums möglichst weit herauszuziehen und andererseits den dadurch entstehenden schatten zu verringern.

in contrast to gropius‘ residential buildings, which reflects the master builder’s technical ethics, hugo häring’s architecture is characterized by natural building materials and colors. warm shades combine with the surrounding green – a strong contrast to the strict and rationality of the gropius buildings. häring is the only one of the circle of architects who places the balconies and staircases on the west side of the houses. he justified this with the functional intention of extending the balconies as much as possible as an extension of the living space on the one hand, and reducing the resulting shadow on the other hand.

52.53899, 13.27484 / code: deuberneu0043

link to google maps

location: berlin

architect: hugo häring

completed: unknown

photo: 18/05/20

 

IMG_6135     IMG_6155

wernerwerk hochhaus

losgelöst vom starren blockschema plante hertlein er eine 175 meter lange, 16 meter breite und 45 meter hohe scheibe in nord-süd-richtung. die zehn geschosse des stahlskelettbaus sind im innern stützenfrei, die eine flexible nutzung erlaubten. die treppenhäuser sind aus dem ausgelagert und wirken in ihrer massigen blockhaftigkeit als vertikale gegengewichte zum langgezogenen hochhausriegel.

hertlein planned a 175 meter long, 16 meter wide and 45 meter high disk in north-south direction. the ten fllors of the steel skeleton construction are free of collums in the interior, which allows flexible use. the staircases are outsourced and, in their massive blockiness, act as vertical counterweights to the elongated high-rise building.

52.53498, 13.27432 / code: deuberneu0115

address: siemensdamm 50–54

link to google maps

location: berlin

architect: hans hertlein

completed: 1926 – 1928

photo: 18/05/20

 

IMG_6078

wernerwerk II – siemensturm

der rund 70m hohe turm des einstigen wernerwerks II für messgeräte hatte neben städtebaulichen qualitäten als landmarke mehrere funktionale eigenschaften: er diente sowohl als schornstein als auch als wasserbehälter zur prüfung von flüssigkeitsmessern. von den ursprünglich sieben innenhöfen sind nur drei erhalten. der turm, der einst im inneren des gebäudekomplexes stand, steht nun am rand. er turm ist vorbild für den borsigturm und das ullsteinhaus.

the tower of the former wernerwerk II for measuring instruments, which is around 70 m high, had several functional characteristics in addition to urban qualities as a landmark: it served both as a chimney and as a water container. of the original seven courtyards, only three are preserved. the tower that once stood inside the building complex now stands on the edge. he tower is a model for the borsigturm and the ullsteinhaus.

52.5344, 13.26895 / code: deuberneu0115

address: wernerwerkdamm 5

link to google maps

location: berlin

architect: hans hertlein

completed: 1918

photo: 18/05/20

 

IMG_6065

abspannwerk scharnhorst

der architekt müller entwarf mehrere innerstädtische bauten mit einheitlichen erscheinungsbild für die bewag. die gebäudeform ist grundsätzlich einfach – verkleidet mit backstein.

the architect müller designed several inner-city buildings with a uniform appearance for the bewag. the building form is basically simple – clad with brick.

52.45572, 13.52842 / code: deuberneu0113

address: sellerstrasse 16 – 26

link to google maps

location: berlin

architect: peter behrens

completed: unknown

photo: 18/05/05

 

IMG_4468     IMG_4472